SC Union Südost 1924

SC Union Südost 1924

Historie

Der SC Union-Südost 1924 e.V. ist ein deutscher Fußballverein aus Berlin. Heimstätte von “USO“ ist der Sportplatz am Treseburger Ufer, welcher bis zu 1000 Zuschauern Platz bietet.

 

Vereins Geschichte

Im Jahr 1924 gründete die Firma VLG eine Fußballgemeinschaft im Bereich des Betriebssports. Zwei Jahre später kamen die Spieler auf die glorreiche Idee aus dem Betriebssport sich beim Verband der Berliner Ballspielvereine (dem heutigen BFV), als Vollwertiger Verein eintragen zulassen.

In 1926 spielten diese Herren unter dem Vereinsnamen SV Phönix.

In 1929 kam es zwischen SV Phönix und der Spvgg. Guts Muths (Fußballabteilung) zu einem Zusammenschluss.

Ab sofort spielten sie nun mehr unter dem Namen Spvgg. Guts Muths 1924.

Die Spielstätte zu dem Zeitpunkt war Stadion Lichterfelde.

Nach dem Krieg ca. 1947 kam es zur Zusammenführung der Vereine Sport-Union Steglitz und Spvgg. Guts Muths 1924.

Es war ein Neubeginn. Unter dem Namen SC Union 1924 Lichterfelde fing der Verein an zu Wachsen. Da sehr viele Vereine sich im Stadion Lichterfelde befanden, beschloss der damalige Vorstand des Vereins sich eine neue Spielstätte zu suchen. Sie wurden im Randbezirk Neukölln Britz fündig.

Unter dem jetzigen Vereinsnamen SC Union Südost 1924 e.V. wurde der Verein beim Bezirksamt Neukölln am 18.08.1949 angemeldet.

Der SC Union-Südost 1924 e.V spielte im Westberliner Lokalfußball über mehrere Jahre im damaligen Amateurbereich.

SC Union-Südost 1924 e.V spielte in den verschiedenen Kreisligen.

Im Jahr 2002 gelang es dem Verein aus Kreisliga B in die Kreisliga A aufzusteigen. Es folgte in der Saison darauf der Aufstieg in die Landesliga. Diese hielt man bis in das Jahr 2005.

Eine harte Zeit brach im Verein an viele Abgänge. Zwei Jahre Abstieg war die Folge dessen. Im Jahr 2007 kam der Umbruch. SC Union Südost wollte aus der Kreisliga raus und sich in der Bezirksliga etablieren.

Dieses gelang dem Verein und sie hielten die Liga bis in das Jahr 2011.
Eine Berg-und-Tal-Fahrt für den Verein, seit nun mehr als 4 Jahren ist der Verein mit der 1. Herren in der Kreisliga B.

 

Höchste Spielklasse der Herren

Landesliga

 

Höchste Spielklasse der Damen

Des Weiteren spielte die Damen-Mannschaft Mitte der 90´er von SC Union-Südost 1924 e.V. über etliche Jahre erfolgreich in der höchsten Berliner Liga.

Im Laufe der Jahrzehnte änderte sich das strukturelle Umfeld im Kiez. Insbesondere der vermehrte Zulauf von Spielern verschiedener Nationen im Jugendbereich. Hier sah der Verein eine größere Aufgabe auf sich zukommen und änderte seine Philosophie und Struktur. Der Verein gibt auch sozial schwachen Familien die Möglichkeiten ihre Kinder sportlich zu betätigen.

Wir möchten den Kindern das soziale Miteinander „WIR“ näherbringen. Besonders wollen „WIR“ bei den Kindern das Selbstwertgefühl stärken. Hier bekommen die Kids ein sehr gut durchdachtes altersgerechte Trainingsprogramm.

Das „WIR“ bedeutet in erster Linie das respektvolle Miteinander, Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit und das sportliche Ziel miteinander.

Ein Traditionsverein wie den SC Union Südost 1924 e.V. kann es nicht ohne die Arbeit der ehrenamtlichen Mitarbeitern geben. „WIR“ sind Stolz auf solch ein TEAM zurückgreifen zu können.

 

Auszeichnungen

Für seine hervorragende Jugendarbeit wurde der SC Union-Südost 1924 e.V. bereits zweimal mit dem Sepp-Herberger-Preis ausgezeichnet.